breitbrunn.jpg Standortkarte Breitbrunn am Chiemsee - BR -ThumbnailsFußschale, Tonschale, SteinaxtStandortkarte Breitbrunn am Chiemsee - BR -ThumbnailsFußschale, Tonschale, SteinaxtStandortkarte Breitbrunn am Chiemsee - BR -ThumbnailsFußschale, Tonschale, SteinaxtStandortkarte Breitbrunn am Chiemsee - BR -ThumbnailsFußschale, Tonschale, SteinaxtStandortkarte Breitbrunn am Chiemsee - BR -ThumbnailsFußschale, Tonschale, SteinaxtStandortkarte Breitbrunn am Chiemsee - BR -ThumbnailsFußschale, Tonschale, Steinaxt

Tafel: Breitbrunn - einst und heute


Ältester Siedlungsort am Chiemsee
Die bisher ältesten Siedlungsreste Breitbrunns wurden an der Stelle des heutigen Rathauses entdeckt. Diese Funde aus der Jungsteinzeit werden der Münchhöfener Kultur (4300 –3900 v. Chr.) zugeordnet.
Die Moränenhügel und der "breite Brunnen", ein natürlicher Quellteich, boten günstige Voraussetzungen für die erste Besiedlung Breitbrunns. Das zum Seeufer stark abfallende Gelände erleichterte den Ureinwohnern verglichen mit den ansonsten undurchdringlichen Schilf- und Auwaldgürteln den Zugang zum See.


Mit einem Klick! zum Download der Natur- & heimatkundlichen Informationstafeln


BR - Breitbrunn am Chiemsee / Konzeption: Landschaftsarchitekturbüro W. Schuardt, Traunstein / Fotorechte: AZV Chiemsee

Visits 2685